All unsere Katzen, die wir zur Zucht einsetzen, werden "auf Herz und Nieren" geprüft. Wir lassen unsere Zuchttiere in der Tierarztpraxis am Rothenbühl in Saarbrücken schallen. Sie sind auf Antikörper gegen das feline Immunschwäche-Virus (FIV) sowie Felines Leukämievirus (FelV)Antigen getestet. Alle weißen Katzen gehen ab der 10. Lebenswoche zum Audiometrietest, um eine Taubheit ausschließen zu können. Sollte ein Kätzchen nur auf einem Ohr hören, wird die Zuchtkatze sofort aus der Zucht genommen. Mein Ziel meiner kleinen Hobbyzucht ist, dass ich eine Katze züchte, die dem Standard der DLH entspricht. Dafür setze ich in erster Linie auf Gesundheit, auch das Wesen der Katze ist ein Kriterium, ob sie in meine Zucht geht. Gerade die DLH ist eine sehr menschenbezogene Katze mit mäßigem Temperament, eine ideale Wohnungs- und Familienkatze. Ebenso bin ich bemüht keine neue Modeerscheinungen mit in meine Zucht zu bringen, da die DLH eine recht alte, seltene Katzenrasse ist und sie das auch bleiben sollte. Ein weiterer Punkt ist die Qualität des Fells, es sollte seidig sein und kaum zum Verfilzen neigen. Die DLH ist sehr pflegeleicht und während des Fellwechsels reicht ein gelegentliches Bürsten. Da ich erst mit der Zucht begonnen habe, wird es wohl noch etwas dauern bis ich den Standard erreicht habe, bin aber auf einem guten Weg dahin.

Mitglied Interessengemeinschaft Deutsch Langhaar
Deutsch Langhaar
Mitglied im KVL
Im neuen Zuhause

Unser Schallergebnisse sind hier registriert

Am 15.07.2020 waren die Schneeflöckchen zum BEAR Test und allen wurde eine perfekte Hörfähigkeit bestätigt

Unser H-Wurf ist angekommen!

Gwenn wurde am 1. April 2019 auf Herz und Nieren geschallt und ein gesundes Herz bescheinigt

unsere Website
Certagen GmbH
Tierarztpraxis am Rotenbühl zertifiziert für Herz und Nierenschall
UC Davis Genetics Laboratoy
Schnautz.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Doris Leicher aktualisiert 04.11.2020