Würfe

Wir bringen unsere Katzenkinder in ihr neues Zuhause, nach Absprache  auch in die Schweiz, nach Österreich,in die BeNeLux Länder und ins nahe gelegene Frankreich. 

 

 

Was sollten die kleinen Fellpopos in ihrem neuen Zuhause erwarten:

 

  • Einen gesicherten Freigang, Balkon oder Terasse
  • Einen Katzenkumpel mit nicht allzu großem Altersunterschied und ähnlichem Charkakter
  • ausgewogenes Futter
  • Lebenslange verantwortungsvolle Betreuung

 

Wir ziehen unsere Katzenkinder mit sehr viel Liebe und Aufwand die ersten Lebenswochen groß. Alle Freizeit investieren wir in ihre Aufzucht, das sie später ihre Adoptiveltern auch viel Freude machen. 

Bitte bedenken Sie, das eine Katze gute 15 - 20 Jahre alt werden kann. 

 

Wenn alles passt, dann sind Sie die geeigneten Dosenöffner. 

 

alle Babys ziehen frühestens mit 14 Wochen aus, sind 2 Mal geimpft, gechipt und entwurmt. Erhalten einen Stammbaum, einen EU Impfausweis sowie ein kleines Starterpaket mit auf die Reise. 

Alle weißen Babys gehen  im Alter von ca. 10 - 12 Wochen zum Audiometrietest, um eine Taubheit auszuschließen. 

 

 

 

Deutsch Langhaar

Neue Fotos

F Wurf
Im neuen Zuhause

Am 13.8.2018 wurde Ginger geimpft und gechipt. Die 3 Weißen wurden gestern mit geimpft und gechipt, als sie in leichter Narkose lagen.

Am 12.8.2018 waren wir in der Tierarztpraxis in Weingarten bei Herrn Dr. Frede zum Audiometrietest.

Alle weißen Kitten hören hervorragend auf beiden Ohren.

Am 9.8.2018 ist unser hübscher Finnighan nach Nürnberg in die Cattery von Norin umgezogen.

am 21. Juli 2018 sind Franka und Feline ausgezogen

Im Juli 2018 wurde Bijous Herz unauffällig geschallt

am 26.06.2018 wurde unsere Pepples kastriert

am 18.06.2018 wurde unser F-Wurf geimpft und gechipt

Am 20.05.2018 ist unser G-Wurf gelandet

Am 15. Mai wurde Ruby Rhod kastriert

In diesem Cafe ist unser Earl aus dem E-Wurf zu finden
UC Davis Genetics Laboratoy
Tierarztpraxis am Rotenbühl zertifiziert für Herz und Nierenschall
Animalsdna
Schnautz.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Doris Leicher aktualisiert 13.08.2018